Geschrieben am

Sober ist das neue Cool? AVICII. Ein Nachruf.

SOBER, DAS NEUE COOL?

Dj ohne Drogen & Alkohol?

Showbusiness und Sobriety. Möglich? Drogenfrei? Sober? Aflegen. Showbusiness ohne Drogen. Möglich ? Dj Tomekk über sober Auflegen. Ein Nachruf zum Tode von Superstar DJ Avicii. RIP.

Zunächst einmal ist es so, dass meinen eigenen Erfolg überlebt zu haben für mich eines der großen Wunder meines Lebens ist. Viele Jahre waren einfach so voll, und auch ich war so voll, dass ich einfach fünf Jahre oder waren es gar acht? Überhaupt nicht mehr auf dem Schirm habe. Autos, Frauen, Geld, Chartplatzierungen, alles schöne Dinge. Im Überfluß aber können diese Dinge  echte Kopfschmerzen verursachen.

Als Schüler schon machte ich so viel Asche, dass ich meiner Mutter ein Geschäft kaufte und meiner Schwester eine Wohnung und gleich noch das Studium finanzierte. Mit 28 hatte ich ein Penthaus auf dem Kudamm, eine Ehefrau die aussah wie mein Lieblingspornostar. Beamer, Benz und Bentley. Ich fuhr ein Mercedes G Model da hatte ich noch nicht einmal einen Führerschein und meine eigene Mansion im Wald mit Club. Naja, gut so gehört sich das ja auch für einen Hip Hopper der aus ärmsten Verhältnissen kommt und im Berlin Wedding im Kinderheim aufgewachsen ist. Bisher also nichts außergewöhnliches.

Seit einigen Jahren aber, mehr als fünf um genau zu sein, nehme ich keinerlei bewußtseisverändernde Substanzen zu mir, weder Alkohol, noch Drogen. Nichts. Gar nichts. Weder ein Näschen in Ehren noch einen Doobie im Studio. Auch keinen Hustensaft wenn ich krank bin. Auch keine Schlafmittel, Schmerzmittel noch rauche ich. Nicht einmal Zigaretten seit neuestem.

Ich meditiere eine Stunde morgens und eine Stunde Abends. Vipassana.

Warum mache ich das ?

Ich enthülle Euch mal jetzt einen Mythos Kinder. Viele Popstars tun so, als würden sie den ganzen Tag chillen. Poolparies mit halbnackten oder komplett entblößten Frauen. Total entspannt. LOL. Ihr wisst alle wie Stars, sei es Djs oder Rapper sich präsentieren. Fakt ist: diese Darstellung ist gelogen. Und wenn sie nicht gelogen ist, dann leiden diese Menschen oftmals unter großen psychischen Problemen.  Der Job ist knallhart. Um die Welt jetten ist nicht nur schädlich für unsere Umwelt sondern vor allen Dingen tierisch anstrengend für Denjenigen der es machen muß. Klar ist es auch geil. Aber der Erfolg verlangt tatsächlich seinen Preis. Jeder von uns hat ein Team hinter sich. Dieses Team muß beaufsichtigt werden. Mucke machen ist nur ein kleiner Teil des Jobs. Es gibt Djs die arbeiten wie Michelangelo. Der hatte 200 Leute für sich arbeiten. Was glaubt Ihr warum Menschen wie Eminem, Moby, Zac Efron, Collin Farell , Russel Brand oder Macklemore ihre Sobriety zelebrieren ?

Jedes mal auf einer Veranstaltung stehen dann kreischende Mädels die beglückt werden wollen, und natürlich auch abgefüllt.Beides gibt hinterher Kopfschmerzen übrigens. Von Veranstaltern die Einen mit einem trinken wollen ganz zu schweigen. Ich selbst hatte schon Jobs verloren weil ich mich weigerte mit einem Veranstalter zu trinken. Wohlgemerkt tat ich das erst nachdem ich in Sibirien bei MTV von der Bühne gefallen bin. Ja, es war nachdem ich mit dem Bürgermeister von Novosibirsk mir die Vollkante gegeben habe und der Neffe von Kim Young Un mir zeigen wollte wie man mit einer Panzerfaust Flugzeuge vom Himmel holt. Andere Geschichte… Nun bin ich sober, jedes Wochenende weltweit unterwegs und: ES IST DAS BESTE EVER !

Ich hatte Glück. Mir gelang es irgend wann mal auf zu hören.

Doch die Meisten schaffen den Absprung nicht. Wenn ich Euch einen einzigen Tip geben darf Kinders: Dont Drink and Dj! Ein Busfahrer säuft ja auch nicht bei seiner Arbeit. Bänker und Köche koksen zwar ganz gern mal, also manche, also natürlich nicht Du wenn Du das gerade liest und Bänker oder Koch bist, aber wartet mal n bisschen ab. Das wird sich bald von alleine erledigen.

Auf der Tanzfläche und vor Gott sind wir alle gleich! Danke dass ich die ganze Nummer hier machen kann ohne mich zuballern zu müssen. My man Avicii rest im Peace.

 

Danke, dass wir alle aufgewacht sind!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.